Charity

Charity-Aktivitäten des Kiwanis-Club Achern-Ortenau

Hier stellen wir Ihnen gerne unsere vielfältigen Projekte vor.

Wir freuen uns über jede Unterstützung und Spende auf das folgende Konto:

Kiwanis Freundeskreis Achern-Ortenau e.V.
IBAN: DE15 6649 0000 0061 0031 00
BIC:   GENODE61OG1
Bank: Volksbank in der Ortenau e.G.

2. Quartal 2021Charity in der Summe von 9.300 € für:
– Spontane Unterstützung für lokale Projekte, die uns förderungswürdig erschienen (indiv. Finanzunterstützung, Sponsoring von Psychologischer Hilfestellung für traumatisierte Kinder, Sponsoring Gebärdendolmetscher für Lese-Tage in Offenburg)
– Kontinuierliche Unterstützung für das Frauenhaus in Offenburg
– Weitere Spende für den ASHA-Freundes- und Förderkreis Oberkirch, der damit für ärmste Kinder und deren Familien in Nepal Unterstützung ermöglicht. Damit werden dringendst benötigte Lebensmittel und Kochgas gekauft und bei Bedarf nach sorgfältiger Prüfung auch Medikamente oder Arztbesuche finanziert. Wenn noch möglich, werden auch noch Lernmaterialien für den Unterricht zu Hause beschafft.
Februar 2020Bosseln im Lindenhaus für das Nepal-Projekt ASHA von Uta und Josef Erdrich zugunsten einer Schule und eines Hostels für ärmste Kinder und für Filteranlagen zur Wasseraufbereitung von ganzen Regionen. Aus dem Erlös konnte ein Spende in Höhe von 3.000 € übergeben werden.
März 2020Unterstützung der Baumpflanzaktion der Beruflichen Schulen Achern in Höhe von rund 1.500 €, deren Schüler und Lehrer 5.000 Eichen in Achern-Wagshurst gepflanzt haben.
März 2020Spende an das Frauenhaus in Offenburg in Höhe von 2.000 €.
Dezember 2019Christbaumschmücken im Altenpflegeheim Obersasbach.
Filmvorführung für Kinder aus der Raumschaft Achern.
Oktober 2019Sonntagsbrunch für Nepal-Projekt ASHA.
Juli 2019Gin- und Sektbar beim Achener Stadtfest.
Februar 2019Bewerbertraining 8. Klassen der GWRS Achern.

Bosseln für Nepal-Projekt ASHA, eine Schule und ein Hostel für ärmste Kinder.

Dezember 2018Christbaumschmücken im Altenpflegeheim Obersasbach.

Filmvorfühung für Kinder aus der Raumschaft Achern.

Oktober 2018Möbelbeschaffung für bedürftige Familien in Achern und Oppenau.
September 2018Sonntagsbrunch zugunsten des Kinder- und Jugendheims in Baden-Baden & des Kinder- und Jugendhospizes Offenburg.
Februar 2018Bewerbertraining 8. Klassen der GWRS Achern.

Bosseln am Lindenhaus zugunsten der Stiftung Regenbogen.

Dezember 2017Christbaumschmücken im Altenpflegeheim Obersasbach.
Juli 2017Beteiligung am Stadtfest Achern mit einem Caipirinha-Stand.
Februar 2017Bosseln ums Lindenhaus für die Aktion „Fördern und Fordern“ an den Partnerschulen in Achern & Sasbach.
Januar 2017Bewerbertraining 8. Klassen der GMS Achern und GWRS Oberachern/Sasbach.
Dezember 2016Christbaumschmücken im Altenpflegeheim Obersasbach.
Juli 2016Infostand + Sponsoring Spielmobil beim Kinder-Jugend-Tag in der Illenau.
April 2016Benefizkonzert mit „Ensemble Seconda Vista“ in der Kirche der Heimschule Lender zugunsten der Schulen in Achern und Sasbach.
Dezember 2015Christbaumschmücken im Altenpflegeheim Obersasbach.
Juni 2015Kulinarische Genussreise, die Zukunft schafft – Erlös geht an Schulen in Achern und Sasbach.
Dezember 2012Durchführung des Umzugs von „Weihnachten im Schuhkarton“ ins St. Josefshaus.
Juni 2012Kulinarische Genussreise, die Zukunft schafft – Erlös geht an Schulen in Achern und Sasbach.

Sponsoring Spielmobil beim Achener Kinderkulturtag.

Dezember 2011Christbaumschmücken in den Altenpflegeheim Obersasbach.
November 2011Bewerbertraining 8. Klassen der GWRS Achern und Sophie-von-Harder-Schule Sasbach.
Oktober 2011Bosseln rund ums Lindenhaus zugunsten der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“.
September 2011Weinrally rund um Sachbachwalden zugunsten des Charitykontos.
Juli 2011Beteiligung am Stadtfest Achern mit einem Caipirinha-Stand.
Dezember 2010Bewerbertraining 8. Klassen der GWRS Achern und Sophie-von-Harder-Schule Sasbach.

Christbaumschmücken in den Altenpflegeheimen Achern und Obersasbach.

Oktober 2010Verkaufsstand am Achener Herbstmarkt mit Neuem Wein, Kuchen und Prosecco.
September 2010Renovierung von Lagerräumen in der Illenau für „Weihnachten im Schuhkarton“.
April 2010Erdbeerstand auf dem Achener Frühjahrsmarkt – Verkauf von Erdbeerprodukten zugunsten von Kinder- und Jugendprojekten in der Region.
Dezember 2009Christbaumschmücken in den Altenpflegeheimen Achern und Obersasbach.
November 2009Charity „Hex und Reh“ im Lindenhaus.
Bewerbertraining 8. Klassen der GWRS Achern und Sophie-von-Harder-Schule Sasbach.
Juli 2009Sponsoring der Achener Kirchentage in der Illenau. Beteiligung am Stadtfest Achern mit einem Caipirinha-Stand. Der Erlös kommt dem Projekt von KF Telma Keppler in ihrer Heimat Capetinga/Brasilien zu.
Februar 2009Bosseln rund ums Lindenhaus zugunsten der Schulkinderbetreuung an der GWRS Achern und Sophie-von-Harder-Schule Sasbach.
Dezember 2008Christbaumschmücken in den Altenpflegeheimen Achern und Obersasbach.

Bewerbertraining 8. Klassen der GWRS Achern und Sophie-von-Harder-Schule Sasbach.

Juli 2007Beteiligung am Stadtfest Achern mit einem Caipirinha-Stand. Der Erlös am Caipirinha-Stand kommt dem Projekt von KF Telma Keppler in ihrer Heimat Capetinga/Brasilien zu.
Juni 2007Kuchenbasar beim Jubiläum „50 Jahre Betonwerk Bürkle“.
November 2006Organisieren des 2. Benefizkonzertes in der „Alten Kirche Fautenbach“ mit dem Trio Ricarda von Wallenstern, Ursula Pieper und Rupert Pieper. Der Erlös kommt zu gleichen Teilen „unseren“ beiden Brasilien-Projekten von Wolfram Spitzner und KF Telma Keppler zu.
September 2006Kuchenbasar beim Von-Drais-Straßenfest (Autohaus Roth)
Der Erlös kommt in gleichen Teilen den Projekten von KF Telma Keppler in ihrer Heimat Capetinga/Brasilien und dem Projekt Tres Passos von KF Wolfram Spitzner zu.
Juni 20062. Kiwanis-Sommerfest im Lindenhaus – organisiert und veranstaltet von unserem KF Jochen Vogel und seiner Familie. Der Erlös kommt dem Frauenhaus Offenburg zu.
Dezember 2005Weihnachtsbäume für das Altenpflegeheim St. Franziskus: Wir stellten einige Weihnachtsbäume auf verschiedenen Etagen und Bereichen auf und schmückten diese Bäume.
Oktober 2005Pastor Alfredo Achterberg aus der Favela „Frei Olympio“ besucht im Rahmen eines Deutschland-Aufenthaltes unseren Kiwanis-Club und berichtet über die Entwicklung der letzten Jahre und insbesondere auch über die segensreiche Verwendung der umfangreichen Kiwanis-Spenden. Er erhält einen Scheck, die Unterstützung des Projektes wird in den folgenden Jahren mit jährlichen Zuwendungen fortgesetzt.
Juli 2005Beteiligung am Kinderkulturtag der Stadt Achern in der Illenau.

Beteiligung am Stadtfest Achern mit Caipirinha-Stand, Blumentombola und „Crêpe Suzette“-Stand.

Der Erlös am Caipi-Stand kommt dem Projekt von KF Telma Keppler in ihrer Heimat Capetinga/Brasilien zu. Der Erlös der Blumentombola und des Crêpe-Standes kam auf das Charity-Konto des Kiwanis-Clubs, für weitere spontane Unterstützung.

Sommer 2005 – 2007 (permanent)Wir unterstützen – nach Wunsch und Bedarf – die Arbeit der Betreuerinnen des Jugendprojekts „Kleine Füchse“ der Diakonie Achern mit Geld- und Sachspenden. Wir haben drei Kinder- und Familientage auf dem Bauernhof Mittelberg (Einrichtung der Diakonie Karlsruhe) ausgerichtet, die mit Spiel, Reiten und guter Bewirtung von allen Beteiligten sehr gut aufgenommen wurden.
Juni 2005Kiwanis-Sommerfest im Lindenhaus – organisiert und veranstaltet von KF Jochen Vogel und seiner Familie.

Der Erlös kommt der Kindergruppe „Die kleinen Füchse“ zu, einer vom Diakonischen Werk Achern ins Leben gerufenen Gruppe von 7 bis 11-jährigen Kindern suchtkranker und alkoholabhängiger Eltern.

Januar 2005 + Dezember 2004Zwei spontane Sammlungen zur Unterstützung der beiden Projekte von KF Wolfram Spitzner und des Projekts von Telma Keppler in ihrer Heimat Capetinga/Brasilien.
Sommer 2003 bis Ende 2004Fortführung der auf mehrere Jahre festgelegten finanziellen Unterstützung für das von unserem KF Wolfram Spitzner initiierte und geführte Christliche Hilfswerk Oberkirch.

Finanzierung der Hippotherapie für die beiden Söhne der Familie Weber aus Önsbach.

Februar 2003Organisieren eines Benefizkonzertes in der „Alten Kirche Fautenbach“ mit den Solisten Klaus Melber und Ricarda von Wallenstern. Der Erlös kommt dem Hilfswerk von KF Wolfram Spitzner zu, insbesondere für eine Suppenküche in der Favela „Frei Olimpio“ im Rahmen des Projektes „Tres Pasos“ in Brasilien.
August + September 2001Zwei spontane Sammlungen zur Unterstützung der Projekte von KF Wolfram Spitzner.
Sommer 1999 – Sommer 2002Fortführung der auf mehrere Jahre festgelegten finanziellen Unterstützung für das von unserem KF Wolfram Spitzner initiierte und geführte Christliche Hilfswerk Oberkirch.

Erneute und fortgeführte Finanzierung der Hippotherapie für einen schwerbehinderten Jungen aus Achern.

Sommer 1997Finanzielle Unterstützung durch Spenden an den Kiwanis-Club Brandenburg zur Hochwasser-Hilfe.
1996 / 1997Finanzielle Beteiligung am weltweiten Kiwanis-International IDD-Projekt gegen Jod-Mangelerkrankungen.
1995 / 1996Unterstützung des badischen Landesverbandes gegen Suchtgefahren für die Neueröffnung einer 2. Beratungsstelle in Baden-Baden.

Fortführung der Unterstützung Hippotherapie.

Finanzielle Unterstützung für das Krankenhaus Bebalem im Tschad (Deutsche Hilfsaktion für Missionskrankenhäuser).

Sommer 1994Unterstützung des Spastikerverein Offenburg bei der Finanzierung der Hippotherapie für ein Kind.
Frühjahr 1994Familie Rixen aus Achern erhält als erster Träger die Medaille „Für den Dienst am Nächsten“.

Finanzielle Unterstützung für das Hilfswerk unseres KF Wolfram Spitzner, der tatkräftig und selbst in Südamerika beim Gemeindestrukturaufbau unterstützt: Für das Projekt „Tres Passos“ für die Favela Toca de Oncas wurde und wird jährlich ein ansehnlicher Betrag zur Verfügung gestellt.

Mitglieder des KC Achern halten persönliche Patenschaften über Kinder in Brasilien.

1993Kiwanis-Nothilfe: Im Zusammenhang mit unserer Kiwanis-Aktion „Hilfe auf der Autobahn“ wurden wir von der Autobahnpolizei angesprochen, ob wir uns um ein Paar polnischer Studenten kümmern könnten, von denen das Mädchen durch einen Unfall an der Autobahnausfahrt Appenweier schwer verletzt wurde und im Krankenhaus lag und der Junge zwar unverletzt, aber recht mittellos dastand.
Er wohnte daraufhin bei einem KF und erfuhr weitere Kiwanis-Unterstützung (Arbeit, Rechtsbeistand, Möglichkeit zu regelmäßigen Besuchen im Krankenhaus OG). Da ihr Rucksack (mit den „Innereien“) zerstört war, wurden für das Mädchen die notwendigen Sachen aufgebracht. Selbst die Rückreise nach Polen erfolgte unter Kiwanis-Mitwirkung.

Spielzeugspende für Kindergärten und Kinderheime in Sachsen (Aufruf des Kiwanis-Club Dresden).

Auf Initiative (und unter maßgeblicher Beteiligung) unseres Eberhard Perk wird die Idee geboren, jährlich eine Kiwanis-Medaille an solche Mitmenschen zu verleihen, die im Stillen wirken und deren Taten für die Allgemeinheit oder ihre Aufopferung für Angehörige offiziell nicht gewürdigt werden.

September 199210-Jahres-Feier des Kiwanis-Clubs

Für das Klauskirchl in Achern wurde eine Tafel gestiftet.

Mit dem Erlös des Charity-Balls wurde ein Spezial-Bett für die Sozialstation Achern angeschafft.

Dezember 1991Weihnachstfeier für russlanddeutsche Aussiedler in Schönbüch. Unterstützung bei Behördengängen und der Eingliederung der Aussiedler (Arbeit und Wohnung, Möbel).
Herbst 1989 / Sommer 1990Materielle Unterstützung der Bürgerrechtler beim Aufbau demokratischer Parteien in der Noch-DDR. (Kopierer, Büroausstattung usw. wurden von uns zur Unterstützung der Wahlkämpfe vor Ort gebracht.)
Dezember 1989Weihnachtsfeier im Seehotel Achern für DDR-Übersiedler (gemeinsam mit dem Lions-Club Achern).

Tatkräftige Unterstützung bei der Eingliederung der DDR-Übersiedler in die Region (Wohnung – Arbeit).

1985Für das Altenwerk Achern wurde eine Tagesfahrt für die älteren Mitbürger nach Schiltigheim im Elsass organisiert. Dort wurde allen Beteiligten von den Clubs aus dem Oberelsass ein buntes Unterhaltungsprogramm geboten.
Seit 1982Regelmäßige Unterstützung des Hilfsfonds der Kiwanier Deutschlands (z.B. für SOS-Kinderdörfer).
Seit 1982Der Kiwanis–Club Achern pflegt eine Patenschaft mit dem christlichen Hilfswerk Duisburg, von wo aus (vorwiegend auf den Philippinen) Einrichtungen und Schulen für Jugendliche, deren Eltern finanziell nicht in der Lage sind ihre Kinder ausbilden zu lassen, unterhalten werden.
1982 – 1987Bis Ende 1987 bestanden vom Kiwanis–Club Achern zu dem Kinderheim in Oberkirch enge Kontakte. Neben regelmäßigen Geld- und Sachspenden veranstaltete der KC- Achern einen Familientag mit den Kindern des Heimes, der allen Beteiligten in guter Erinnerung geblieben ist.
Leider wurde das Heim Anfang der 90er Jahre geschlossen.
Unmittelbar nach der GründungDas soziale Engagement war nicht nur auf die Jugend, sondern auch auf ältere Mitbürger ausgerichtet. Vor diesem Hintergrund hat der Club unmittelbar nach Gründung seinen Focus auf das im Aufbau befindliche Pflegeheim St. Franziskus in Achern gerichtet. Mit den dort Verantwortlichen wurde vereinbart, dass die Clubmitglieder vorwiegend in Eigenarbeit zur Gestaltung der Außenanlagen beitragen. Geplant und gebaut wurde von den Clubmitgliedern ein Brunnen, um den herum Sitzbänke angeordnet wurden. In den Brunnen wurden Plastiken – entworfen und gegossen von dem Gründungspräsdenten Walter Gerteis – integriert, die als Wasserspeier dem Brunnen sein künstlerisches Ambiente verleihen. Der Kreuzweg in der Hauskapelle des St. Franziskus entstand nach den Entwürfen von Walter Gerteis, der diesen mit viel Liebe zum Detail künstlerisch angefertigt hat.